GESUNDHEIT

Mögliche Gründe, warum Sie häufig das Bedürfnis haben, auf die Toilette zu gehen

Oft haben wir das Gefühl, häufiger als sonst urinieren zu müssen, ohne genau zu wissen, was die Gründe für diese lästige Störung sind.

In dieser Fotogalerie gehen wir einigen möglichen Ursachen nach, die zu einem häufigeren Gang zur Toilette führen können.

Wir werden gemeinsam herausfinden, wie sich diese Ursachen auf unser Harnsystem auswirken können. Sind Sie bereit, dem Geheimnis des häufigen Wasserlassens auf den Grund zu gehen? Dann lassen Sie uns jetzt mit der Erkundung beginnen! bestlifeonline(Quelle: )

Freepik
Einige mögliche Gründe, warum Sie häufig das Bedürfnis haben, auf die Toilette zu gehen
Wir haben oft das Gefühl, häufiger als sonst urinieren zu müssen, ohne genau zu wissen, was die Gründe für diese lästige Störung sind. In dieser Fotogalerie werden wir einige mögliche Ursachen untersuchen, die uns am häufigsten dazu veranlassen, die Toilette aufzusuchen. In jedem Fall ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, der eine gründliche Untersuchung durchführen kann, um die Ursache und eine mögliche medizinische Behandlung zu ermitteln. bestlifeonline(Quelle: )
Freepik
Over Active BladderÜberaktive Blase ( )
Bei der überaktiven Blase zieht sich der Blasenmuskel unwillkürlich zusammen und verursacht einen starken Harndrang, auch wenn die Blase fast leer ist. Unbehandelt kann dies zu Harninkontinenz führen.
Freepik
Verhaltensgewohnheiten
Der häufige Toilettengang kann durch Verhaltensgewohnheiten wie übermäßigen Flüssigkeitsverbrauch oder durch Nahrungsmittel, Getränke und harntreibende Medikamente, die die Urinproduktion erhöhen, verursacht werden.
Freepik
Spinalnerv
Der häufige Harndrang könnte durch eine Reizung oder Verletzung des Spinalnervs verursacht werden. Alzheimer Parkinson Dieser Zustand kann durch neurologische Störungen und Nervenverletzungen verursacht werden, z. B. im Zusammenhang mit Zerebralparese, Schlaganfall, Nervenstörungen, Diabetes und.
Freepik
Abnorme Struktur
Eine abnorme Struktur im Körper, wie z. B. ein Tumor oder Blasensteine, kann einen häufigen Harndrang auslösen.IPB Auch eine vergrößerte Prostata, die so genannte benigne Prostatahyperplasie ( ), kann den Urinfluss blockieren und dazu führen, dass sich die Blase schon bei geringen Urinmengen zusammenzieht.
Freepik
Entzündung
Entzündungen, die durch Harnwegsinfektionen verursacht werden, können die Häufigkeit des Wasserlassens erhöhen, allerdings meist mit einer geringen Urinmenge. Die Bakterien reizen die Wand der Harnwege und verursachen eine Entzündung der Blase und der Harnröhre.
neuigkeiten der großen hollywood-schauspieler
17/06/2024
Informativa ai sensi della Direttiva 2009/136/CE: questo sito utilizza solo cookie tecnici necessari alla navigazione da parte dell'utente in assenza dei quali il sito non potrebbe funzionare correttamente.